Die Baugenossenschaft mehr als wohnen benutzt unter anderem die geschlechtergerechte Schreibweise mit dem Stern. Sie können bei Bedarf in den meisten Screenreadern einstellen, den Stern nicht mitzulesen. Vielen Dank!

mehr als wohnen

Herzlich willkommen bei der
Baugenossenschaft mehr als wohnen

Ausserordentliche Generalversammlung 2022: Beat Fellmann neuer Präsident + mehr als wohnen wird sich mit ABZ und WBG Grubenacker für Projekt Thurgauerstrasse bewerben

 

Beat Fellmann ist neuer Präsident der Baugenossenschaft mehr als wohnen
– Gründungspräsident Peter Schmid übergibt sein Amt per 1. Januar 2023

Der Vorstand der Baugenossenschaft mehr als wohnen hatte sämtliche Genossenschafter*innen am 15. November 2022 zur ausserordentlichen Generalversammlung eingeladen. Unser Gründungspräsident Peter Schmid hatte sich nach 15 Jahren entschieden, das Präsidium per 1. Januar 2023 zu übergeben.

Nun hat die Generalversammlung entschieden und Beat Fellmann zum neuen Präsidenten von mehr als wohnen gewählt. Er setzte sich bei der Wahl gegen die ebenfalls hervorragende Kandidatur für ein Co-Präsidium mit Sabine Röthlisberger und Claudia Thiesen durch.

Als Volkswirtschaftler leitet Beat Fellmann seit vielen Jahren gemeinnützige Institutionen im Bereich «Wohnen im Alter». Mit seiner breiten Erfahrung will Beat Fellmann die Baugenossenschaft mehr als wohnen nach der erfolgreichen Aufbau- und Wachstumsphase weiter konsolidieren und mit Weitsicht in die Zukunft führen

 

Ein konsultatives «Ja» zur Bewerbung für das Projekt Thurgauerstrasse
Gemeinsam mit der ABZ und der Wohnbaugenossenschaft Grubenacker

Die Stadt Zürich vergibt die Landreserve an der Thurgauerstrasse im Baurecht an gemeinnützige Wohnbauträger*innen, welche sich im 2er- oder 3-er Gespann bewerben müssen. Die Baugenossenschaft mehr als wohnen erhielt ein konsultatives «Ja» von der Generalversammlung für die Eingabe einer Bewerbung.

Erst am 4. Oktober 2022 hatten mehr als wohnen konkret erfahren, wie genau die Stadt Zürich die grosse städtische Landreserve an der Thurgauerstrasse an gemeinnützige Wohnbauträger*innen im Baurecht vergeben will.

Nun, bereits wenige Wochen später, haben wir die Stimmberechtigen an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 15. November 2022 ausführlich zum Projekt informiert. Für den immens starken Vorbereitungsaufwand in dieser Anfangsphase bedankt sich der Vorstand bei der Vizepräsidentin Claudia Thiesen herzlich.


Vorgaben der Stadt Zürich

Die Stadt Zürich gibt vor, dass sich nur Teams aus zwei oder drei gemeinnützigen Wohnbauträger*innen bewerben können. Mit der ABZ (Allgemeine Baugenossenschaft Zürich) und der Genossenschaft Grubenacker haben wir die idealen Partnerinnen für diesen Wettbewerb gefunden. Beide haben ihrem Wunsch Nachdruck verliehen, diese für die Stadt und das Quartier einmalige Chance zusammen mit mehr als wohnen anzupacken. Danach konnten wir mit den Stimmberechtigten diskutieren und deren Fragen beantworten.


Was bedeutet ein konsultatives «Ja»?

Das Abstimmungsergebnis war ein klares, konsultatives «Ja» für das weitere Vorgehen. So ist der Vorstand für die weiteren Abklärungen durch den Rückhalt der Genossenschafter*innen gestärkt. Nun geht es im nächsten Bewerbungs- und Planungsschritt darum, herauszufinden, wie unsere Genossenschaft einen vielleicht schweizweit einzigartigen Beitrag zum sich entwickelnden Quartier Leutschenbach leisten kann – mit ihrer Erfahrung, ihrem Innovationsauftrag und in der Zusammenarbeit mit den beiden Partnerinnen. Und partizipativen Ansätzen und Ideen zusammen mit unseren Genossenschafter*innen. 

Das konsultative «Ja» ist kein «Ja» zum Bau oder zu einem Baukredit. Sondern es bedeutet für mehr als wohnen, dass wir in das Bewerbungsverfahren eintreten können. Eine erste Bauträgerbewerbung muss bereits Anfang Dezember bei der Stadt eingehen – es gibt also viel zu tun.

Den allfälligen Entscheid zum Projekt selbst und einem dann notwendigen Baukredit holt der Vorstand bei den Genossenschafter*innen an einer Generalversammlung ab; voraussichtlich 2026. Bei einem positiven Entscheid wäre ein Bezug ab 2030 möglich.

 

Innovationsversammlung am 31.10.2022

Unsere jährliche Innovationsversammlung findet am 31. Oktober um 18.30 Uhr statt. Darin vermitteln wir Erkenntnisse aus unserer Forschung und Praxis. Es erwarten Sie verschiedene Input-Referate von unseren Praxis-Partner*innen. 

Beni Rohrbach berichtet über das Nachhaltigkeitsmonitoring, welches er für mehr als wohnen im Hunziker Areal aufgebaut hat. Vertieft schauen wir dieses Jahr auf unser Neubauprojekt Hobelwerk in Winterthur. In diesem Projekt verfolgen wir kompromisslos die Netto-Null-Ziele; beispielsweise mit "Radikalem Holzbau" und Re-Use. Claudia Thiesen gibt uns einen Überblick über den aktuellen Stand des Baus. Dario Vittani vom Baubüro in situ zeigt uns, was es bedeutet, im grossen Stil mit Bauteilen zu planen, die bereits einmal in einem Gebäude verbaut waren. Gabriela Muri begleitet uns im Projekt „Barrierefreie Partizipation“ als externe Evaluatorin. In diesem Projekt – grosszügig unterstützt von der Eidgenössischen Kommission für Migration – beschäftigt uns die Erreichbarkeit von Personen, die in unseren Partizipationsprozessen und -strukturen weitgehend abwesend sind.
 

Live-Stream 

Auch dieses Jahr übertragen wir die Innovationsversammlung als Live-Stream. Sie können sie am 31.10. ab 18.30 Uhr hier über unseren Youtube-Kanal live verfolgen (ohne Login). Gerne nehmen wir während der Veranstaltung Ihre Fragen hier entgegen. Später steht die Innovationsversammlung als Video auf diesem Kanal zur Verfügung. 
 

Physische Teilnahme 

Natürlich freuen wir uns besonders über Ihre physische Teilnahme. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet im Seminarraum im Hunziker Areal, Genossenschaftsstr. 13, 8050 Zürich statt. Im Anschluss findet ein Apéro statt. 

Radikaler Holzbau im Hobelwerk

Die zweite Bauetappe im Hobelwerk Winterthur wächst in die Höhe. Spektakulär war der Aufbau unseres "radikalen Holzbaus" an 4 Bautagen im August und Oktober. Die einzelnen Holzelemente wurden ausserhalb des Hobelwerks zusammengebaut, herantransportiert und mit einem Kran milimetergenau aufeinander gestapelt. Wir danken allen Beteiligten vom Baubüro Wild, Topik und GOS Architekten für diese meisterhafte Leistung!

Hier gehts zum Zeitraffer-Video von Matthias Bader.

Zu vermieten ab Juli 2023: Mietbeginn neue Wohnungen im Hobelwerk in Oberwinterthur

Noch im Oktober 2022 öffnet das Bewerbungsfenster für die zurzeit noch im Bau befindlichen Häuser C, D und E in Oberwinterthur, auf dem Areal Hobelwerk. 

  • Haus C, Mietbeginn 1. August 2023: Mix aus Micro-Co-Living und klassischen Wohnungen 
  • Haus D, Mietbeginn 1. Juli 2023: Wohnateliers und Clusterwohungen
  • Haus E, Mietbeginn 1. November 2023: Klassischer Wohnungsmix auf acht Geschossen

Neben klassischen Wohnungen bieten wir im Hobelwerk also auch neuartige Wohnmodelle an: Clusterwohnungen, Micro-Co-Living-Einheiten und Atelier-Wohnungen. Mehr Infos zu diesen Wohnkonzepten gibt es hier.

Zur Vernetzung der Interessierten an den neuen Wohnformen finden jeweils am letzten Mittwoch im Monat Informations- und Vernetzungstreffen statt. Das nächste Treffen findet am 26. Oktober 2022 um 19 Uhr statt. Um eine Anmeldung sind wir dankbar. Im Dezember findet kein Vernetzungstreffen statt. 

 

mehr als wohnen startet mit Flink – die neue Genossenschafts-App

Flink ist die neue Genossenschafts-App von mehr als wohnen. Die praktische App liefert neue Funktionen für den Austausch untereinander und steht allen Bewohnenden und Mitgliedern von mehr als wohnen zur Verfügung.

Alle Personen, deren aktuelle E-Mail-Adresse wir haben, erhalten bei Start der App am 29. September 2022 eine Einladung via E-Mail.

Die App gibt's in den App Stores unter «Flink». Alternativ fotografieren Sie den QR-Code vom Aushang in den Arealen (siehe unten).

Wer keine Einladung zur Konto-Erstellung erhalten hat, schreibt bitte an flink@mehralswohnen.ch. Wir laden Sie dann via E-Mail zu Flink ein und Sie können ein Konto erstellen.

Wir wünschen allen Bewohnenden und Mitgliedern von mehr als wohnen viel Spass mit Flink!

Flink FAQ (Fragen und Antworten), PDF

Flink Aushang (mit QR-Codes), PDF

Agenda

Eröffnungsfest Hobelwerk am Samstag, 9. Juli 2022

Mehr als wohnen feiert Eröffnung im Hobelwerk in Oberwinterthur - mit Kind und Kegel.

Mehr Informationen und das Detailprogramm zur Feier finden Sie direkt auf der Hobelwerk Webseite.

Wir freuen uns über Ihren Besuch an einem tollen Fest mit tollem Essen und wunderbarem Rahmenprogramm für Klein und Gross.