mehr als wohnen

Hagenholzstrasse 104, 2015

Bild von Ursula Meisser

Architektur

Müller Sigrist Architekten, Zürich

Nutzung

5 Wohnungen mit 6 1/2 Zimmern;
15 Wohnungen mit 4 1/2 Zimmern;
10 Wohnungen mit 3 1/2 Zimmern;
Gästehaus; Geschäftsstelle Baugenossenschaft mehr als wohnen; Restaurant

 

Der Pförtner

Die scharfe Ecke schiebt sich in den Strassenraum der Hagenholzstrasse. Kommt man zu Fuss von Oerlikon her, steht sie im Weg und lockt auf den Hunzikerplatz. «Hier spielt die Musik!», signalisiert sie. Auf diesen zentralen Platz und auch auf den östlich davon gelegenen Nebenplatz öffnet sich das ‹Tor zur Siedlung› mit einem Restaurant, den Büros der Geschäftsstelle der Genossenschaft und einer gigantischen Topfpflanzen-Balkonanlage über sechs Geschosse. Die Nutzungen im Erdgeschoss sorgen für Leben. Im Geschoss darüber liegen 20 Gästezimmer, die nicht nur an Besuch der Bewohnerinnen und Bewohner vermietet werden. Das Restaurant, die Verwaltung und die Gästezimmer betritt man über eine zentrale Halle vom Platz. Die Eingänge zu den zwei Treppenhäusern mit 30 Wohnungen auf den oberen Etagen liegen an der Strasse. An der Fassade schützt eine dunkle Stülpschalung aus Fichtenbrettern alle Obergeschosse, helle Betonstreifen zeichnen die Bodenplatten nach. 3½- bis 6½-Zimmer-Wohnungen liegen – jeweils drei pro Treppenhaus – um die Erschliessungskerne. Bis auf die nordwestlichen Eckwohnungen öffnen sich alle auf eine der beiden grosszügigen Balkonanlagen. Jeweils zwei bis drei Wohnungen teilen sich einen der Aussenräume. Ein Einschnitt in der Nordfassade sorgt dafür, dass auch in die beiden mittig liegenden Nord-Süd-Wohnungen genug Tageslicht fällt. Augenfänger des Hauses sind die erwähnten grossen Betontöpfe, die schachbrettartig das Fassadenbild prägen. Sie werden automatisch bewässert, damit Reben, Glyzinien und andere Pflanzen, die sich zwei bis drei Geschosse in die Höhe ranken, auch in der Ferienzeit nicht eingehen. Die Bewohner können die Bepflanzung mit Kräutern ergänzen. (Text: Hochparterre 07/15, HÖ)

Bilder: Ursula Meisser / Müller Sigrist Architekten / Baugenossenschaft mehr als wohnen